Risikogebiete Malaria Südafrika Malariaprophylaxe

Risikogebiete Malaria Südafrika Malariaprophylaxe Informationen über die Malariagebiete in Suedafrikas Provinzen Nördliche Provinz und Kwazulu-Natal Küste und malariafreie Gebiete in den Nationalparks Südafrikas

Menu

Malaria in Südafrika - Risiko Gebiete - Malariaprophylaxe Informationen - Kruger National Park Infos

Wir bekommen immer wieder die Frage gestellt, wo genau ein Malaria Risiko in Südafrika besteht. Zuerst möchten wir Ihnen mitteilen, daß der größte Teil von Südafrika kein Malariagebiet ist. Kapstadt im Western Cape ist frei von Malaria. Selbst Johannesburg, das Pilanesberg Game Reserve oder der Addo Nationalpark liegen im malariafreien Gebieten. Die meisten Nationalparks in Südafrika sind von der Malariagefahr nicht betroffen!

Die gefährdeten Gebiete sind von Oktober bis Mai - Sommerzeit:

  • Hohes Malariarisiko vom Oktober bis Mai liegt in den östlichen Tiefebenen mit dem Kruger National Park. Teile der nördlichen Provinz und der Nordost Küste in Kwazulu-Natal liegen ebenso im Malaria Gebiet.

Mittleres Malaria Risiko in der Zeit von Juni bis Februar - Winterzeit:

  • östliche Tiefebenen mit Krüger Park Richtung Mosambik
  • Nördliche Provinz
  • Kwazulu-Natal Küste

Wir hoffen, damit die Frage beantwortet zu haben. Nur mit der Reisezeit kann man die Malaria schon fast ausschließen.

Das Problem entsteht in der Regenzeit, wo sich durch viele Wasserstellen die Anopheles Mücke verbreiten kann. Außerhalb der Regenzeit ändert sich die Situation und die Gefahr der Ansteckung und Erkrankung ist sehr gering.

Falls Sie weitere Fragen haben sollten, so schreiben Sie uns bitte an.

Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift

Ihr Krüger Park Team

Zurück >>> Kruger National Park Malaria