Kruger Nationalpark Urlaub Afrika Touren Südafrika Safaris

Kruger Nationalpark Urlaub Reiseinformationen über Camping Safaris und Urlaubsvorbereitung über Touren in Afrika Informationen über Ihre Unterkunft, Visum, Wetter, besten Reisezeiten & Malaria

Menu

Urlaub Reiseinformationen über Afrika Touren und Camping Safaris - Südafrika Urlaubshinweise

Urlaubsvorbereitung

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen Informationen über den Ablauf von Camping Safaris und Afrika Touren an.

Sollten Sie dennoch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an uns persönlich wenden.

 
Bitte das Urlaubsfoto anklicken!
Kruger Nationalpark Urlaub
Urlaub im Krügerpark - Unser Safari Truck

Reisevorbereitung für Ihren Urlaub

Reisepass

  • Bei einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen brauchen Sie einen Reisepass, der mindestens noch 30 Tage nach Ihrer Rückreise gültig ist. Weiterhin benötigen Sie mindestens eine freie Seite für Vermerke in Ihrem Reisepass, wobei die neuste Regelung zwei Seiten vorschreibt. Falls Sie mit uns mehrere afrikanische Länder bereisen, sollten Sie einfach einen neuen Reisepass vor Ihrem Urlaub beantragen.

Visum

  • Das Touristenvisum gilt für maximal 90 Tage und muß nicht vor dem Urlaubsbeginn beantragt werden, falls Sie aus Europa einreisen. Bei der Anreise sollten Sie im Besitz eines Rückflugtickets sein, woraus das Rückflugdatum ersichtlich ist. Dieses Visum erlaubt Ihenen dann ein mehrmaliges Ein- und Ausreisen in das Land.

Versicherungen

  • Eine Auslands-Krankenversicherung ist auf jeden Fall zu empfehlen. Meistens müssen Sie für die Leistungen vor Ort selbst aufkommen, bekommen aber diese bei der Ankunft in Deutschland wieder erstattet.
  • Bei längerem Aufenthalt ist eine Haftpflichtversicherung ratsam. Bitte prüfen Sie, in wie weit Ihre Haftpflichtversicherung in Deutschland Auslandsaufenthalte in Afrika mitversichert!

Gepäck

Sie sollten möglichst keinen Koffer mitnehmen. Sie werden Wege auf unebenen Strecken (auf Sand- oder Steinpisten) zurücklegen. Hier wäre ein Koffer sehr ungünstig.

Wetter und Saisonzeiten

  • Auch sollten Sie auf die verschiedenen Saisonzeiten und das Wetter achten. Von Juni bis September ist Winterzeit. Wärmere Kleidung wird empfohlen, besonders in den Abendstunden. Zum Schutz gegen eventuelle Moskitostiche empfehlen wir ohnehin längere Kleidungsstücke für den Abend, die Nächte in Afrika können sehr kalt werden, besonders in der Winterzeit.
  • Bitte beachten: Auf längeren Touren können Sie Ihre Sachen selbst waschen oder gegen einen kleinen Aufpreis waschen lassen, sodass Sie keine unnötigen Kleidungsstücke mitnehmen müssen. Modische Kleidung ist weniger gefragt. Bringen Sie nur nützliche Kleidungsstücke mit!

Immobilien

Nicht selten kommt es vor, daß Urlauber sich in das Regenbogenland verlieben und sich über Südafrika Immobilien informieren. Die Preise für Immobilien sind im Raum Kapstadt in Seenähe relativ teuer, jedoch außerhalb der Touristenstädte finden Sie noch viele interessante Angebote.

Die besten Reisezeiten

  • Die beste Reisezeit für Safaris ist in der Winterzeit vom Krugerpark. Die Sträucher und Bäume haben ihre Blätter verloren und eine Tierbeobachtung ist sehr gut. Auch ist das Malariarisiko geringer, da es selten regnet!

Allgemeine Checkliste:

  • Reisepaß mit eventuellem Visum
  • Flugticket und Reisevoucher
  • Bargeld
  • Kreditkarte (Mastercard) - ohne Kreditkarte können Sie keine Buchung bei einer Autovermietung vornehmen! Bei evtl. Krankenhausaufenthalt müssen Sie in Afrika im Vorfeld bezahlen!
  • Internationaler Führerschein, falls Sie einen Mietwagen nach der Safari buchen möchten!
  • Längere Kleidung
  • Festes Schuhwerk
  • Mütze, Kopfschutz und starke UVA Sonnenbrille
  • Reiseapotheke, besonders Mittel gegen Malaria, falls Sie mit uns ein Malariagebiet ansteuern, Durchfall- und Zahnschmerztabletten, Sonnencreme, Salbe gegen Sonnnenbrand.
  • Schlafsack
  • Moskitonetz oder Insektenschutz
  • Kamera, Fotoapparat, Videoapparat mit genügend Filmen, gute Ersatzbatterien für Ihre Digitalkameras
  • Wasserdichtes Kameragehäuse bei Tauchsafaris in Monzambik
  • Fernglas
  • Wasserflasche
  • Taschenlampe mit guten Langzeitbatterien

Gesundheitliche Vorsorge

  • Wie in den meisten anderen Ferndestinationen sind Impfungen gegen Hepatitis A und B, Tetanus und Polio zu empfehlen.

Malaria - Malariaprophylaxe - Kleidung

  • Eine Ansteckungsgefahr mit der Tropenkrankheit besteht in bestimmten Gebieten von Afrika. Zwar ist die Chance 1 zu 24000 an Malaria zu erkranken. Besonders in den Regenmonaten von Oktober bis April, ist die Anteckungsgefahr im Kruger Nationalpark besonders hoch. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertraues.
  • Bitte beachten Sie, daß manche Medikamente unangenehme Nebenweirkungen haben können, was sicherlich den Urlaub beeinträchtigen kann.
  • Weiterhin wird das Tragen von langer Kleidung, Schuhen und Socken empfohlen. Anti Moskito Lotions und Sprays sind eine gute Empfehlung. Hosen, die am Beinende zugebunden werden können sind ideal. Moskitos stechen gerne in die Beine und in die Kopfhaut.

Weitere Infomationen bezüglich Malaria finden Sie hier: Malariaprophylaxe

Durchfallerkrankungen

  • Nicht selten bekommen Besucher auf ihrem Urlaub durch Afrika einen Durchfall. Meistens ist dies nichts außergewöhnliches und nur eine normale Reaktion des Körpers auf veränderte Lebensmittelbedingungen.
  • Grundsätzlich sollten Sie kein rohes Fleisch oder Fisch essen, das nicht gekühlt worden ist. Ihr Gemüse und Obst sollten Sie stets immer waschen. Obwohl das Leitungswasser in Südafrika als sauberes Trinkwasser gilt, sollten Sie bei unhygienischen Plätzen besser darauf verzichten.

Gelbfieber

  • In Südafrika ist eine Impfung gegen Gelbfieber nicht nötig. Anbei weitere Informationen über Gelbfieber in anderen afrikanischen Ländern: Gelbfieber

Informationen zur Ihren Camping Safaris

  • Grundsätzlich sind Camping Touren für Reisende geeiget, die hohe Erwartungen an die Natur, das Tierreich und die Landeskultur haben. Dieses sind meistens gut geplante Reisetouren, die nicht selten abseits der Tourismusströme führen. Bitte bedenken Sie, daß mancherorts die Infrastruktur den europäischen Standards nicht entsprechen kann, weil einfach die Möglichkeiten fehlen.
 
Bitte das Bild anklicken!
Afrika Urlaub Camp Safaris mit Unterkunft Urlaubsvorbereitung Kruger Nationalpark
Camp Unterkünfte - Safaris mit Unterkunft

Die Reisegruppe

  • Meistens besteht die Reisegruppe aus bis zu 24 Personen unterschiedlicher Nationalitäten. Viele kommen aus Europa, Australien, Amerika, Neuseeland und Asien. Vom Bankdirektor aus Toronto bis zur Büroangestellten aus New York - alle Nationalitäten sind vertreten!
  • Die Camping Touren werden oft von Paaren gebucht, aber auch von Alleinreisenden. Alle Reisende werden zur Teamarbeiten aufgefordert. Spätestens am zweiten Safaritag hat sich das Team auch gefunden. Einzelpersonen müssen sich nicht vor Einsamkeit fürchten. Alle Reiseaktivitäten und sogar das Essen werden von allen Mitreisenden vorbereitet und durchgeführt. Jede Mithilfe bei den täglichen Arbeiten ist wünschenswert. Von der Vorbereitung des Essens, über den Abwasch bis hin zum Zeltaufbau, ein Teamgeist ist immer angebracht.

Unsere Buschküche

  • Die Gruppe wird von zwei Reiseführern begleitet. Dem Koch und Fahrer, wobei beide sich im Aufgabenbereich abwechseln können. Unsere Tourenbegleiter sind meistens Süafrikaner, die mit dem Land und der Kultur bestens vertraut sind. Alle Guides sind professionell und verfügen über viel Erfahrung. Jeder der Reiseführer hat an staatlich vorgeschrieben Kursen und Prüfungen teilgenomen. Die Guides sind sehr gute Köche, die alle Mahlzeiten abwechslungsreich gestalten. Die dafür verwendeten Zutaten werden während der Tour in Märkten und Geschäften gekauft, sofern dies möglich ist. Ansonsten wird auf Tiefkühlkost zurückgegriffen. Bei bestimmtem Vorlieben oder Wünschen sollten Sie die Köche direkt ansprechen, sie sind dahingehend offen für jeglichen Wunsch. Auch Vegetarier müssen nicht hungern. Das reichliche Angebot an Gemüse und Obst erfreut jeden Vegetarier.
 
Bitte das Bild anklicken!
Camping Urlaub - Unsere Buschküche - Afrika Touren - Kruger Nationalpark Urlaubstipps
Kochen im Busch - Campingsafaris in Südafrika

So oder so ähnlich könnten Ihre Mahlzeiten aussehen:

Frühstück

  • Müsli oder Cornflakes, Milch, Toast oder Brot, Rührei, Marmelade, Spiegelei, French Toast, Früchte, Käse, Wurst, Schinken, Tee, Kaffee und Fruchtsäfte.

Mittagessen

  • Kaltes Fleisch, Würstchen, Fisch, Salate, Brot und Brötchen, Sandwiches, Gemüse und Obst

Abendessen

  • Typisch afrikanischer Grillabend (Braai) mit Wurst, Steak, Fisch, Kartoffeln und Gemüse, Eintöpfe (Potjies), Pasta, Currys und verschiedene Reisgerichten - teilweise am Lagerfeuer zubereitet!
  • Achtung: Sollten Sie eine spezielle Diätkost wünschen, eine Vegetarische oder jegliche Allergien gegen bestimmte Nahrungsmittel haben, so sollten Sie dieses bitte bei der Buchung im Vorfeld mitteilen.

Zeltunterkunft und Camp Unterkunft

  • Die Unterkunftsmöglichkeiten sind sehr unterschiedlich. Meistens werden jedoch Campingplätze entlang der Reiseroute benutzt. Sanitäre Einrichtungen wie Duschen oder teileweise auch Swimmingpools oder Bars gehören zur Campinganlage. In manchen Fällen wird mitten in der Wildnis übernachtet.
  • Für die Übernachtung im Freien werden Zelte für 2 Personen mit Moskitonetzen, Campingstühlen und Kühlboxen zur Verfügung gestellt. Bei Bedarf werden Schlafsäcke gegen eine Gebühr angeboten. Anbei Bilder über Campingplätze und Zeltlager: Campingsafaris und Safaris mit Unterkunft
 
Bitte das Foto anklicken!
Urlaubsbilder von Camping Safaris und Afrika Touren - Kruger Nationalpark Urlaub
Zeltsafaris im Busch - Campingplatz - Truck Safaris

Safari Fahrzeug

  • Die meisten Touren werden mit einem speziell für Safaris umgebauten Truck unternommen. Durch die großen Fenster können Sie sehr gut Natur- und Tierreich beobachten. Der geräumige Innenraum sorgt für ein angenehmes und komfortables Reisen. Ein eigens dafür vorgesehener Bereich wird für Gepäck, Nahrungsmittel und Camping Equipment benutzt. Außerdem verfügt das Fahrzeug über einen Gaskocher, Stereoanlage, Frischwassertank, Licht in der Kabine und eine Sprechverbindung mit der Fahrerkabine.

Folgendes sollten Sie bei Ihrem Urlaub bitte beachten!

  • Während der Fahrt ist das Rauchen im Safaritruck untersagt. Es werden genügend Stops für Raucherpausen unternommen! Bitte werfen Sie keine Zigarettenstummel in die Landschaft. Brände haben in der Wildnis eine verheerende Wirkung für Mensch und Tier.
  • Bitte halten Sie sich an die jeweiligen Landesgesetze. Auch wenn Sie im fremden Land zu Gast sind, sind Sie für sich selbst verantwortlich.
  • Auch sollten Sie sich an die Anweisungen der Guides halten. Diese sind Profis auf ihrem Gebiet und kennen sich Bestens aus. Wir möchten Sie darauf hinweisen, daß das Abreißen von Pflanzen und das Füttern von Tieren strikt untersagt ist. Zudem kann es sehr gefährlich für Sie werden. Vergessen Sie nicht, daß Wildtiere keine Schreicheltiere aus einem Zoo sind! So sollten Sie ein Nahportrait eines Tieres zweimal überdenken. Außerdem sollten Sie sich bemühen auf der Tour möglichst leise zu sein, um die Tiere nicht abzuschrecken.

Wir hoffen sehr, daß Ihnen die Informationen ein wenig Klarheit über Afrika Touren mit Camping Safaris gegeben haben.

Auch sind wir uns SICHER, daß Sie noch weitere Fragen über einen Urlaub im Kruger Nationalpark oder den Nachbarländern haben werden. Schreiben Sie uns einfach an und wir werden Ihnen weitere Informationen über Touren in Afrika übermitteln.

Ihr Afrika Touren Team

RITZTRADE INTERNATIONAL
Abteilung: Campingsafaris
Bellville, 7530
South Africa
Tel: 021-919 33 88
Fax: 021-919 33 80

Zurück <<< Afrika Touren